Buchtipp: “Alzheimer und Ich. Leben mit Dr. Alzheimer im Kopf”

Vorlesen mit webReader

alzheimer und ich taylor buchumschlagBücher über Alzheimer und Demenz sind zahlreich, doch keines dieser Bücher wurde je von einem Betroffenen selbst verfasst. Richard Taylor leidet an einer Demenz, vermutlich des Alzheimer-Typs, aber er hat all seine Erfahrungen mit der Erkrankung, Gedanken und Ideen in essayistischen Innen- und Außenansichten beschrieben. Vehement vorgetragen, brillant formuliert und humorvoll gewürzt setzt er sich in seinen Beiträgen dafür ein, das Erleben der Betroffenen besser zu verstehen, deren Rechte zu verteidigen und durch Schreiben ein Stück seiner selbst zu bewahren. (amazon)

Der Frankfurter Rundschau gab der Author nun ein lesenswertes Interview wo er über die eigene Isolation bedingt durch die Angst der Leute vor peinlichen Situationen spricht.

Quellen/Links:

“Alzheimer und Ich: Leben mit Dr. Alzheimer im Kopf” bei Amazon

Frankfurter Rundschau, Interview mit Richard Taylor:  “Ich bin hier derjenige, der stirbt”

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace

Ähnliche Beiträge:

  1. TV-Tipp: “Reise ins Vergessen – Leben mit Alzheimer”
  2. Theaterprojekt “Ich bin das noch”: Demenz nicht nur defizitär sehen